Compliance
& BWL-Beratung

Complia​nce

Unter dem Begriff "Compliance" wird im weitesten Sinne die Einhaltung von Regeln, Gesetzen, Richtlinien Kodizes und regulatorischer Standards durch Unternehmen verstanden und häufig als "Regeltreue" oder "Regelkonformität" übersetzt. Gemeint ist damit die Gesamtheit der von Unternehmen einzuhaltenden gesetzlichen oder freiwilligen Rahmenbedingungen sowohl bei der allgemeinen Unternehmensführung im Innenverhältnis als auch unter wirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Aspekten im Außenverhältnis.

Die von Unternehmen zu beachtenden Regelungen können differenziert werden in allgemeine Regelungen, die jedes Unternehmen einzuhalten hat, z.B. steuerlicher und arbeitsrechtlicher Natur, und in besondere Regelungen, die sich u.a. aus der Branche, der Marktstellung, aus nationalen oder internationalen Qualitätsanforderungen, der freiwilligen Auferlegung von Verhaltensregeln oder den Wirtschaftsmärkten, in denen ein Unternehmen tätig ist, ergeben, z.B. kartellrechtliche Anforderungen oder Vorgaben zum Umweltschutz oder bezüglich Immissionsausstößen, Mitbestimmungsrechte von Betriebsräten u.v.m.

Übersicht

Um eine Übersicht der von einem Unternehmen einzuhaltenden allgemeinen und besonderen Regelungen zu schaffen, Prozesse zur Wahrung der Regelungen zu implementieren und deren Wirksamkeit überprüfbar zu gestalten, wird von einem Compliance-Managementsystem gesprochen. Ziel eines Compliance-Managementsystems ist die Vermeidung von Regelverstößen und somit die präventive Verhinderung von Sanktionen. Die Nichteinhaltung von Regelungen kann je nach Einzelfall u.a. Bußgelder, Gewinnabschöpfungen bis hin zu Strafrechtsverfahren als Folge haben. Ein wirksames Compliance-Managementsystem dient daher der Risiko- und der Haftungsminimierung und kann im besten Fall zu einer Effektivitäts- und Effizienzsteigerung bei Unternehmensabläufen beitragen.

Zu den allgemeinen Regelungen, die von  Unternehmen zu beachten sind, zählen beispielsweise:

  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Datenschutz
  • Sozialrechtliche Verpflichtungen
  • Wahrung von Geschäfts- & Betriebsgeheimnissen
  • Wettbewerbsrecht
  • Datenschutzrechtliche Beratung von Arbeinehmervertretungen

Zu den besonderen Regelungen, die von Unternehmen zu beachten sind, zählen beispielsweise:

  • Korruption
  • Geldwäscheprävention
  • Kartellrecht
  • Vergaberecht
  • Umweltschutz
  • Brandschutz
  • Vermeidung von Schwarzarbeit
  • Mindestlohn

Zu den allgemeinen Regelungen, die von  Unternehmen zu beachten sind, zählen beispielsweise:

  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Datenschutz
  • Sozialrechtliche Verpflichtungen
  • Wahrung von Geschäfts- & Betriebsgeheimnissen
  • Wettbewerbsrecht
  • Datenschutzrechtliche Beratung von Arbeinehmervertretungen

Zu den besonderen Regelungen, die von Unternehmen zu beachten sind, zählen beispielsweise:

  • Korruption
  • Geldwäscheprävention
  • Kartellrecht
  • Vergaberecht
  • Umweltschutz
  • Brandschutz
  • Vermeidung von Schwarzarbeit
  • Mindestlohn